Bryo­phyl­lum bei Kin­der­wunsch: Pflanz­li­che Unter­stüt­zung auf dem Weg zum Baby

Bryophyllum Kinderwunsch

Wenn du Pro­ble­me hast schwan­ger zu wer­den, kann das pflanz­li­che Mit­tel Bryo­phyl­lum hel­fen. Es unter­stützt die Ein­nis­tung der befruch­te­ten Eizel­le in die Gebär­mut­ter.
Auch zur Ver­mei­dung von Fehl­ge­bur­ten und vor­zei­tig ein­set­zen­den Wehen kann Bryo­phyl­lum ein­ge­setzt wer­den. Außer­dem wird Bryo­phyl­lum zur see­li­schen Beru­hi­gung und Ent­span­nung bei uner­füll­tem Kin­der­wusch ver­wen­det.  

Bryo­phyl­lum: Was ist das eigent­lich?

Bryo­phyl­lum ist ein pflanz­li­ches, homöo­pa­thi­sches Arz­nei­mit­tel und hat sei­nen Ursprung in der anthro­po­so­phi­schen Medi­zin.
Es wird auch als Spring­kraut oder Keim­zum­pe bezeich­net. Im Eng­li­schen wird die Pflan­ze auch als „Mother of Thou­sands“ genannt (sie­he Foto). Der Grund: Die Pflan­ze selbst hat eine sehr hohe Frucht­bar­keit und eine sehr siche­re Metho­den sich fort­zu­pflan­zen. Sie nis­tet sich über­all ein, wo sie lan­det und eine neue Pflan­ze ent­steht. Die­se sehr hohe Frucht­bar­keit soll in der pflanz­li­chen Medi­zin auf die Frau über­tra­gen wer­den.

Bryo­phyl­lum bei Kin­der­wunsch

Bryo­phyl­lum wird eine eine hor­mon­ähn­li­che Wir­kung nach­ge­sagt – ähn­lich dem Pro­ges­te­ron. Des­halb wird es auch ger­ne bei Pro­ble­men in der 2. Zyklus­hälf­te ver­wen­det.

  • Die 2. Zyklus­hälf­te kann damit ver­län­gert wer­den
  • Die Basal­t­em­pe­ra­tur steigt bei Ein­nah­me:
    Wenn die Basal­t­em­pe­ra­tur zu schnell sinkt, kann Bryo­phyl­lum hel­fen.
    Schmier­blu­tung vor der Mens­trua­ti­on blei­ben aus.
  • Die Ein­nis­tung der befruch­te­ten Eizel­le wird unter­stützt
  • Vor­zei­ti­ge Wehen­tä­tig­keit wer­den beru­higt und frü­he Fehl­ge­bur­ten ver­hin­dert
  • Bryo­phyl­lum wirkt beru­hi­gend und aus­glei­chend bei see­li­schen Pro­ble­men im uner­füll­ten Kin­der­wunsch. Es wirkt ent­span­nend und lässt dich zur Ruhe kom­men.

Bryo­phyl­lum — Dosie­rung 

 

 

Bryo­phyl­lum gibt es rezept­frei zu kau­fen und ist online oder in der Apo­the­ke erhält­lich. Bryo­phyl­lum ist in Ver­schie­de­nen For­men erhält­lich: Glo­bu­lis, Tablet­ten, Pul­ver oder Ampul­len.

Bei Kin­der­wunsch kom­men in der Regel Pul­ver oder Glo­bu­li zum Ein­satz. Für wel­che Vari­an­te du dich ent­schei­dest, hängt mit dei­ner Ein­stel­lung zur Homöo­pa­thie zusam­men. Eini­ge Frau­en zwei­feln an der Wirk­sam­keit der Globulis/Tabletten und set­zen daher lie­ber auf das Pul­ver. Ande­re wie­der­um schwö­ren auf Glo­bu­lis. Dies soll­te also jeder für sich ent­schei­den.

In Glo­bu­li­form bie­ten die Her­stel­ler Wala* und DHU* das Mit­tel in den Poten­zen D4 bis D6 an. Als Dosie­rung emp­fiehlt sich die Ein­nah­me von 3 x täg­lich 5 Kügel­chen.

Das Pul­ver von Wele­da * besteht zu 50 % aus dem getrock­ne­ten Press­saft der Pflan­ze. Die übli­che Dosie­rung liegt hier bei 3 x 2 Mes­ser­spit­zen pro Tag. (* Ama­zon Part­ner­links)

Erfah­run­gen Bryo­phyl­lum — eine Kin­der­wunsch-Pati­en­tin berich­tet 

 

Weg­wei­ser Kin­der­wunsch:
Marie, du bist anfangs nicht gleich schwan­ger gewor­den. Was hast du getan, um eine Schwan­ger­schaft zu för­dern?

Marie:

Die ers­ten 8 Mona­te war ich noch recht gedul­dig, dann habe ich mich aber in Foren bei ande­ren Frau­en umge­hört und bin auf Bryo­phyl­lum auf­merk­sam gewor­den. Ich selbst habe mich für Glo­bu­lis ent­schie­den, die Bryo­phyl­lum Comp. von Wala *, ken­ne aber auch ganz vie­le Frau­en, die das Pul­ver von Wele­da* neh­men.

In der ers­ten Zyklus­hälf­te (vor dem Eisprung) habe ich 3 x 5 Ova­ria Comp*.  täg­lich genom­men genom­men. Die­se beru­hi­gen den Zyklus. Die Bryo­phyl­lum Glo­bo­lis gab es dann in der zwei­ten Zyklus­hälf­te (nach dem Eisprung) – eben­falls 3 x 5 Stück pro Tag.
(* Ama­zon Part­ner­links)

Um zu erken­nen wann ich die Glo­bu­lis wech­seln muss und natür­lich auch um zu wis­sen, wann die frucht­ba­ren Tage sind, habe ich regel­mä­ßig Ovu­la­ti­ons­test gemacht und bin dann 3 Mona­te spä­ter schwan­ger gewor­den. Beim nächs­ten Kind möch­te ich viel­leicht auch den Zyklus­tra­cker von Ava tes­ten — Dein Bei­trag dazu hört sich viel­ver­spre­chend an.

 

Weg­wei­ser Kin­der­wunsch:
Vie­len Dank Marie für dei­nen Erfah­rungs­be­richt und viel Glück für dei­ne Fami­lie!

Vie­le Frau­en schwö­ren bei Kin­der­wunsch auf Bryo­phy­ylum – gera­de in der Kom­bi­na­ti­on mit Ova­ria Comp. Die­ses möch­te ich ger­ne dem­nächst in einem Arti­kel genau­er unter die Lupe neh­men. Auch Frau­en mit Fehl­ge­bur­ten neh­men es ger­ne ein, um eine gesun­de Schwan­ger­schaft zu för­dern.

Wech­sel­wir­kun­gen und Unver­träg­lich­kei­ten scheint es nicht zu geben. Trotz­dem ist es sinn­voll die Ein­nah­me und per­sön­li­che Dosie­rung mit dem eige­nen Arzt oder Heil­prak­ti­ker zu bespre­chen.

Alle Pro­duk­te im Über­blick

BRYOPHYLLUM COMP.Globuli 20 g
BRYOPHYLLUM COMP.Globuli 20 g*
apo­the­ken­pflich­tig
11,92 EUR
BRYOPHYLLUM 50% Pulver zum Einnehmen 50 g
BRYOPHYLLUM 50% Pul­ver zum Ein­neh­men 50 g*
PZN-01631441; 50 g Pul­ver; apo­the­ken­pflich­tig
42,09 EUR
OVARIA COMP.Globuli 20 g
OVARIA COMP.Globuli 20 g*
PZN-08786879; 20 g Glo­bu­li; apo­the­ken­pflich­tig
12,27 EUR

Literatur/Quellenangaben:

Zart, Bir­git: Kin­der­wunsch. Die bes­ten Rezep­te, um natür­lich schwan­ger zu wer­den. (Grä­fe und Unzer, Mün­chen 2015)

Made­js­ky, Mar­gret: Das alter­na­ti­ve Kin­der­wunsch­buch (Arka­na, Mün­chen 2015)

Rosen­hau­er, Nata­lie und von Löwen­sprung, Ste­fan: Anthro­po­so­phi­sche Medi­zin in der Natur­heil­pra­xis (Karl F. Haug, Stutt­gart 2013)

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ich die­se hohe Dosis etwas zu stark emp­fin­de. Was mir zusätz­lich zum Schla­fen gehol­fen hat­te, war Bryo­phyl­lum (ein pflanz­li­ches Mit­tel, das auch wäh­ren der Schwan­ger­schaft genom­men wer­den […]

  2. […] wir uns an einen erneu­ten Ver­such. Die­ses Mal auch noch zusätz­lich mit alter­na­ti­ven Mit­teln à Bryo­phyl­lum (wei­te­re Infos zu Bryo­phyl­lum)  und Cal­ci­um car­bo­ni­cum. Es konn­ten 13 Eizel­len ent­nom­men wer­den. 12 davon waren reif, 5 lie­ßen […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert