Claudia ist Kinderwunsch-Bloggerin mit 10 Jahren persönlicher Kinderwunsch-Erfahrung: Endometriose-Fighterin, IVF-Kennerin, ICSI-Schwester und #1von7 Initiatorin. Was hat die Gründerin von Wegweiser Kinderwunsch auf ihrem Weg erlebt und warum hat Claudia den Blog gegründet?

Mein Kinderwunsch Weg

Wie viele Paare planten wir nach der Hochzeit eine Familie zu gründen. Es folgten 10 Jahre mit unglaublich vielen Höhen und Tiefen. Zunächst Untersuchungen und Monitoring durch den Frauenarzt. Nach 5 langen Jahren haben wir uns dann in eine Kinderwunsch-Praxis begeben und auf diesem Weg weitere 4 Jahre wirklich alles probiert – dazu zählen mehrere IVFs, ICSIs und Kryos . Das Hoffen und Bangen zehrt natürlich an den Nerven und kostet unglaublich viel Kraft. Irgendwann haben wir einen Schlussstrich gezogen und einen anderen Weg einschlagen. Wir haben uns für die Adoption von 2 Kindern entschieden. Bis wir tatsächlich Eltern von zwei wunderbaren Mädchen wurden, hat es aber nochmals einige Zeit gedauert.

Warum ein Kinderwunsch-Blog ?

Mir geht es darum verschiedene Facetten und Wege zum Thema Kinderwunsch aufzuzeigen. Von der „Natürlichen Familienplanung“, über künstliche Befruchtung, Eizellenspende, Leihmutterschaft, Adoption und ein Leben ohne Kinder. Es soll um alle Bereiche des Kinderwunschs gehen.

Vor allem liegen mir aber die Gedanken und Gefühle rund um das Thema sehr am Herzen. Der Blog soll zeigen, dass es keine Standard-Lösung beim Kinderwunsch gibt. Jeder muss seinen eigenen Weg finden.

Es ist mir ein Anliegen das Thema aus dieser Tabu-Ecke herausholen, indem ich auch über die Gefühle der Betroffenen schreibe. Dazu veröffentliche ich (anonym) Erfahrungen und Geschichten betroffener Paare. Um auf den unerfüllten Kinderwunsch aufmerksam zu machen, initiiere ich auch immer wieder Aktionen für die Öffentlichkeit. Hierzu zählt beispielsweise der Hashtag #1von7 auf Instagram.

3 Kommentare
  1. Karin Eckes sagte:

    LIebe Claudia, ich finde es großartig, dass Du diesen Blog ins Leben gerufen hast und dem Thema ungewollte Kinderlosigkeit einen Raum gibst! Ich habe in Berlin eine Praxis für systemische Therapie mit dem Schwerpunkt, Frauen und ihre Partner*innen mit (unerfülltem) Kinderwunsch zu begleiten und zu unterstützen. Immer wieder wende ich mich auch an verschiedene Medien, um diese zu bitten, Beiträge zum Thema zu bringen, um eine Enttabuisierung voranzutreiben. Dies scheint immer noch durch einige Hürden blockiert, was ich sehr bedauerlich finde. Umso mehr freue ich mich, diesen Blog zu finden, der den Betroffenen Mut macht und zeigt, dass sie nicht allein sind! Herzliche Grüße aus Berlin schickt Karin

    Antworten
  2. Tina Wünsche sagte:

    Hallo Claudia,
    ein ganz toller Blog. Riesenlob! Ich finde es super, wie viele Infos sich auf Deiner Seite finden und dass Du mit Deinem Blog Menschen mit Kinderwunsch eine Stimme gibst. Besonders toll finde ich, dass die Beschäftigung mit dem Kinderwunsch nicht mit seiner Erfüllung aufgehört hat und dass Du den Mut hast, Dich mit Deiner Geschichte zu zeigen. Chapeau! Auch ich weiß noch sehr genau, wie sich der unerfüllte Kinderwunsch angefühlt hat und wie es ist, sich von der ursprünglichen Vorstellung über seine Wunscherfüllung zu lösen. Die Geschichte meiner Familie blogge ich seit Kurzem hier: http://www.wuenschekindereltern.wordpress.com
    LG Tina

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Denn hier gilt: Nicht der Weg ist das Ziel, sondern das Ziel ist das Ziel. Ihr schafft das!! Mehr über mich. Wenn Du mehr interessante Tipps zum Thema Kinderwunsch haben willst, dann trag dich einfach in […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.