3 Grün­de ein Kin­der­wunsch Tage­buch zu füh­ren

Schöne Tagebücher

In einem Kin­der­wunsch Tage­buch kannst du die beson­de­re Zeit vor der Schwan­ger­schaft fest­hal­ten. Für eini­ge Frau­en erfüllt sich der Kin­der­wunsch nicht sofort und sie sind auf die Kin­der­wunsch­kli­nik ange­wie­sen — auch für eine IVF oder ICSI gibt es inzwi­schen spe­zi­el­le Tage­bü­cher.

Eine wert­vol­le Erin­ne­rung an die Zeit auf dem Weg zum Kind

Tage­buch­schrei­ben ist nichts Neu­es. Es gibt vie­le Grün­de sich dafür zu ent­schei­den ein Tage­buch zu ver­wen­den. Men­schen füh­ren Tage­buch, weil sie das Gefühl haben, dass es etwas Wich­ti­ges in ihrem Leben pas­siert, das sie nicht ver­ges­sen möch­ten. Ein Kin­der­wunsch Tage­buch kann sehr wert­voll dabei sein, wenn du dich spä­ter an die Zeit vor dei­ner Schwan­ger­schaft erin­nern möch­test. Du kannst jeden ein­zel­nen Schritt fest­hal­ten: von der Ent­schei­dung ein Baby zu bekom­men, über das Abset­zen der Pil­le bis hin zu dei­nen ver­schie­de­nen Erfah­run­gen in der Kin­der­wunsch­zeit.

Wer sei­ne Erin­ne­rung nicht ger­ne schrift­lich fest­hält, son­dern lie­ber mit Fotos arbei­tet, fin­det in den Mei­len­stein­kar­ten für den Kin­der­wunsch die rich­ti­ge Alter­na­ti­ve.

Dei­ne per­sön­li­chen Gedan­ken an den Kin­der­wunsch fest­hal­ten

Der Kin­der­wunsch ist eine sehr pri­va­te und per­sön­li­che Ange­le­gen­heit, die man als Paar oft mit sich allei­ne aus­macht. Auch beim uner­füll­ten spre­chen die meis­ten Frau­en mit weni­gen Per­so­nen über die eige­nen Gefüh­le. In die­ser Situa­ti­on kann es sehr hilf­reich sein, die Emo­tio­nen, Hoff­nun­gen, Träu­me und Ängs­te in einem Tage­buch fest­zu­hal­ten. Der Akt des Schrei­bens ist hilf­reich, da das Auf­schrei­ben von Pro­ble­men auf Papier bei der Ver­ar­bei­tung von Pro­ble­men hel­fen kann.

Vie­le Men­schen sind nach­denk­lich und den­ken ger­ne über ver­gan­ge­ne Situa­tio­nen und Ereig­nis­se nach. Das Auf­zeich­nen von Gedan­ken und Gefüh­len wird ande­ren hel­fen zu ver­ste­hen, war­um Sie das tun, was Sie tun, zusam­men mit frü­he­ren Erfah­run­gen, die ent­we­der ange­nehm oder unan­ge­nehm waren.

Aus den ver­gan­ge­nen Kin­der­wunsch Zyklen ler­nen

Wenn es nicht sofort klappt mit einem Kind, ist es wich­tig dei­nen Zyklus genau zu beob­ach­ten und fest­zu­hal­ten. So kannst du dei­nen Kör­per, den Eisprung und die frucht­ba­ren Tage bes­ser erken­nen. Du soll­test außer­dem fest­hal­ten an wel­chen Tagen ihr Geschlechts­ver­kehr hat­tet. Je nach­dem wie lan­ge es dau­ert sind die­se Erfah­run­gen sehr wich­tig, um für die nächs­ten Zyklen dar­aus zu ler­nen.

Auch bei einer IVF oder ICSI läuft nicht immer alles gleich: wann hat die Sti­mu­la­ti­on begon­nen, wel­che Medi­ka­men­te wur­den ver­wen­det, wie­vie­le Eizel­len konn­ten gewon­nen wer­den, wie war die Befruch­tungs­ra­te. All das sind wich­ti­ge Punk­te, die du in einem spe­zi­el­len Kin­der­wunsch Tage­buch für die Kin­der­wunsch­kli­nik notie­ren soll­test.

Der Jo & Judy Kin­der­wunsch Pla­ner besitzt sogar ein eige­nes Ein­steck­heft bei dem man wäh­len kann zwi­schen: Hor­mon­be­hand­lung, Inse­mi­na­ti­on, IVF oder ICSI. Dies kann belie­big oft wie­der­holt, ein­ge­steckt und in der pas­sen­den Rei­hen­fol­ge kom­bi­niert wer­den.


Emp­feh­lung Nr. 1
JO & JUDY Kin­der­wunsch­pla­ner — Jour­nal zur Pla­nung der Schwan­ger­schaft bei uner­füll­tem Kin­der­wunsch — Hard­co­ver, tür­kis, 19,6 cm x 22,6 cm*
  • Kein leich­tes The­ma: Uner­füll­ter Kin­der­wunsch betrifft vie­le Frau­en — und die­ser lie­be­voll gestal­te­te Pla­ner beglei­tet Dich durch all die Her­aus­for­de­run­gen, die mit den Behand­lun­gen dage­gen ein­her­ge­hen
Emp­feh­lung Nr. 9
Emp­feh­lung Nr. 10
IVF/ICSI Tage­buch*
  • Spren­ger, Lisa (Autor)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert