Ab wann in die Kinderwunschklinik ? Was ein erfahrener Kinderwunscharzt rät.

Mit Kinderwunsch-Hypnose entspannen

Viele Paare wünschen sich ein Kind, aber eine Schwangerschaft lässt vergeblich auf sich warten. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben, die sowohl bei der Frau als auch beim Mann liegen können.

Wie lange dauert es normalerweise, bis man schwanger wird. Ab wann sollte man sich untersuchen lassen und ab wann in die Kinderwunschklinik gehen?

Chefarzt Dr. Hannen vom Kinderwunschzentrum Ceres hat im Gespräch mit Wegweiser Kinderwunsch diese Frage beantwortet und erklärt, was Paare tun können, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu verbessern.

Wie lange sollten Paare probieren auf natürlichem Weg schwanger zu werden und ab wann in die Kinderwunschklinik gehen?

Bei einem Paar, das ein Jahr regelmäßigen Geschlechtsverkehr hat und trotzdem nicht schwanger wird, spricht man von Sterilität.

Wer innerhalb von einem Jahr nicht schwanger wird, findet in einer Klinik für Kinderwunsch die richtigen Ansprechpartner, um die Ursachen zu finden und weitere Maßnahmen zu besprechen. Der richtige Zeitpunkt für den Besuch einer Kinderwunschklinik hängt aber nicht nur davon ab, wie lange das Paar schon probiert schwanger zu werden.

Auch das Alter spielt eine Rolle, bei der Frage “ Ab wann in die Kinderwunschklinik ?“
Je älter die beiden Partner sind, desto weniger sollte man mit dem Besuch der Klinik zögern. Frauen über 35 Jahren, können bereits nach 6 Monaten darüber nachdenken ein Kinderwunschzentrum aufzusuchen. Denn mit steigendem Alter sinkt leider auch die Fruchtbarkeit.

Bestimmte Vorerkrankungen können auch darüber entscheiden, wann die Kinderwunschklinik die richtige Anlaufstation ist. Beispielsweise sollten Paare mit Diabetes oder Blutgerinnungsstörungen nicht zu lange warten und lieber früher als später eine Kinderwunschklinik aufsuchen.

Fehlgeburten sind ebenfalls ein Grund dafür, nicht lange mit einer gründlichen Untersuchung durch ein Kinderwunschzentrum zu warten. Meistens kommen die Paare tendenziell eher zu spät zu uns.

Es gibt Paare, die 2-3 Jahre auf ein Baby warten bevor sie den ersten Termin in der Kinderwunschklinik vereinbaren. Anstatt sich darüber zu wundern, warum es nicht mit dem Schwanger werden klappt, empfiehlt Dr. Hannen, selbst aktiv zu werden.

Mit Kinderwunsch-Hypnose entspannen

Wegweiser Kinderwunsch zu Besuch im Kinderwunschzentrum Ceres (Berlin). Von links nach rechts: Dr. Christian F. Stoll (Ceres), Claudia (Wegweiser Kinderwunsch), Dr. Reinhard Hannen (Ceres). Vielen Dank für das Gespräch und alle Antworten rund um das Thema “ Ab wann in die Kinderwunschklinik ?“

Vor dem ersten Besuch in der Kinderwunschklink zum Gynäkologen und Urologen

Bereits nach einigen Monaten regelmäßigen Geschlechtsverkehrs ohne Schwangerschaft, kann das Paar selbst aktiv werden und erste Schritte zur Abklärung der Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch einleiten.

Der Mann sollte in die Praxis eines Urologen gehen und ein Spermiogramm machen lassen. Die Frau kann beim Gynäkologe den Hormonstatus bestimmen lassen. Auch ein Zyklusmonitoring mit Ultarschall-Untersuchungen zur Bestimmung des Eisprungs kann sinnvoll sein. Wenn hier keine Ursachen gefunden wurden, ist es denkbar die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und über eine Bauchspiegelung Verwachsungen durch Endometriose abklären zu lassen.

Was können die Paare vor dem Besuch der Kinderwunschklinik tun, um die Chance auf eine Schwangerschaft zu verbessern?

Generell empfiehlt sich ein gesunder Lebensstil mit ausreichend Bewegung. Übergewicht spielt eine große Rolle im Kinderwunsch. Übergewichtige Frauen besitzen häufig einen unregelmäßigen Eisprung, da das Fettgewebe Östrogene ausschüttet, die den Eisprung verhindern. Auch die Spermienqualität verschlechtert sich durch Übergewicht bei Männern möglicherweise. Die richtige Ernährung ist dann ein wichtiger Schritt zum eigenen Baby.

Außerdem kann Dr. Hannen Paaren mit Kinderwunsch die Kinderwunsch Online-Kurse von storchgeflüster empfehlen. In den Kursen von storchgeflüster geht es darum, den Körper und den Geist in Einklang zu bringen und die Paare gezielt auf eine Empfängnis vorzubereiten. Egal, ob sie versuchen natürlich zu schwanger werden oder die Kinderwunsch-Behandlungen aktiv unterstützen möchten, findet sich dort sehr viel Wissen und wirksame Methoden.

Die Idee hinter storchgeflüster hat Dr. Hannen so gut gefallen, dass er dort selbst als Experte im „Klinik-Kurs“ Online-Vorträge hält. „Auf Kinderwunsch-Paare kommen sehr viele neue Informationen zu. Da ist es hilfreich, die Erklärungen eines Kinderwunsch-Arztes in aller Ruhe anzuhören und zwischendurch die Stopp- oder Wiederholungstaste drücken zu können“, sagt Dr. Hannen.

Weitere Informationen:
www.storchgeflüster.de

Mit dem Gutscheincode: WEGWEISER
10 Euro bei Buchung eines Kurses sparen*

Meine Storchgeflüster Erfahrungen

Was erwartet die Paare beim ersten Besuch der Kinderwunschklinik?

Paare die merken, dass sich der Kinderwunsch nicht auf natürlichem Weg erfüllt, sollten für ein Gespräch in der Kinderwunschklinik offen sein. Im ersten Beratungsgespräch geht es um die Möglichkeiten, die ein Paar in der persönlichen gesundheitlichen Situation hat. Dr. Hannen erklärt, dass dabei ein ganzheitlichen Ansatz verfolgt wird, wer in die Kinderwunschklinik geht, bekommt nicht immer sofort eine künstliche Befruchtung, das heißt eine IVF oder ICSI.

Insemination, IVF, ICSI – welche Behandlung ist die Richtige

Es gibt unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten in der Kinderwunschklinik. Die gängigsten Methoden sind Insemination, IVF und ICSI. Wie unterscheidet sich die Art der Kinderwunschbehandlung und welche Methode ist wann geeignet?

Insemination

Bei einer Insemination werden die Spermien direkt in die Gebärmutter gegeben. „In“ bedeutet „Hinein“ und „Semination“ heißt „Besamung“.
Der Mann gibt im Kinderwunschzentrum seine Spermien ab – dazu steht ein separater Raum zur Verfügung. Der Samen wird aufbereitet, in eine Kanüle gegeben und damit in die Gebärmutter übertragen.

Schwangerschaftsrate bei Insemination: 5-15 Prozent

Für wen ist die Insemination geeignet?   

  • Jüngere Frauen, die noch nicht so lange vom unerfüllten Kinderwunsch betroffen sind.
  • Frauen, die keine IVF oder ICSI machen möchten
  • Spermien müssen eine gute Qualität haben (dies ist leider häufig nicht der Fall)

IVF (In-Vitro Fertilisation)

Vitro heißt Glas (Vitrine) – also Befruchtung im Glas. Die Frau bekommt dazu eine Hormonstimulation über ca. 14 Tage. Durch die Scheide werden dann unter Vollnarkose und Ultraschall die Eibläschen abgenommen. Im Reagenzglanz befruchten die Spermien von alleine die Eizelle.  Die Spermien werden bei dieser Methode nicht ausgewählt. Da der Vorgang natürlich abläuft, kommt es aber leider nicht immer zu einer Befruchtung.

Schwangerschaftsrate bei IVF: ca. 25 Prozent

Für wen ist die IVF geeignet?

  • Paare die bereits länger versuchen schwanger zu werden
  • Paare bei denen keine Ursache gefunden wurde
  • Frauen mit Eileiterverschluss oder Endometriose

ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion)

Wenn die Spermien bei der IVF im Reagenzglas nicht von alleine in der Lage sind die Eizelle zu befruchten, müssen einzelne schnelle Spermien ausgewählt werden. Mit einer Kanüle und Haltepipette werden diese dann direkt in die Eizelle hineingeben – genauer gesagt in das Zytoplasma der Eizelle, daher der Begriff Intracytoplasmatische Spermieninjektion.

Schwangerschaftsrate bei ICSI:

  • 35 Prozent bis 50 Prozent
    (Abhängig von: Alter der Frau, Vorerkrankungen, Anzahl der Behandlungen im Vorfeld)
  • Wenn sich die Embryonen entwickelt haben, besteht bei IVF und ICSI die gleiche Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft.

Für wen ist die ICSI geeignet:

  • Frauen mit schlechter Eizellqualität oder wenigen Eizellen
  • Männer mit schlechter Spermienqualität

Häufig ist es sinnvoll, während der Behandlung die Qualität der Eizellen und der Spermien zu untersuchen und dann zu entscheiden, ob eine IVF oder ICSI angewendet werden sollte.

Die Kosten der Kinderwunschbehandlung hängen vom persönlichen Behandlungsplan und weiteren Faktoren ab. Während verheiratete Paare unter 40 Jahren eine Unterstützung der Krankenkasse erhalten, müssen beispielsweise die Kosten für Behandlungen mit Spendersamen selbst getragen werden.

Gesprächspartner: Dr. Reinhard Hannen

Dr. Hannen Kinderwunscharzt: Ab wann in die Kinderwunschklinik

Dr. Reinhard Hannen ist Chefarzt der Ceres Kinderwunschklinik in Berlin. Dr. Hannen schätzt vor allem die ganzheitliche Betrachtung, wenn es um die richtige Behandlung geht.

In den Kinderwunsch Online-Kursen von storchgeflüster ist Dr. Hannen der Experte und Ansprechpartner rund um die Kinderwunschbehandlung. Langjährige Erfahrung und sämtliche Fortbildungen zum Mikronährstoffberater und zum Orthomolekularmediziner sorgen für einen geschulten Blick, um Paare perfekt auf eine Empfängnis einzustellen und dich zu unterstützen.

Bildquellen:
Ceres Kinderwunschzentrum
Wegweiser Kinderwunsch

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.