Fehlgeburt

Heute darf ich euch Ivy vorstellen. Sie hat zwei Fehlgeburten hinter sich und wartet nun darauf, erneut schwanger zu werden, um bald ihr Wunschkind in die Arme schließen zu dürfen.

Kinderwunsch Unplugged – Heute im Interview

Ivy: 39 Jahre

Wegweiser Kinderwunsch:
Wer bist Du? Erzähle uns ein wenig über dich selbst.

Ivy:

Mein Name ist Ivy und bin 39 Jahre alt, naja eigentlich  fast 40 Jahre. Ich bin mit meinem Traummann (30 Jahre) seit 2,5 Jahren zusammen und ein Jahr verheiratet. Wir sind lebenslustige Menschen, die gerne verreisen, Zeit mit Freunden und mit der Familie verbringen.

Wegweiser Kinderwunsch:
Was hast Du auf Deinem Kinderwunsch-Weg alles erlebt?

Ivy:

Wir wollten es nach der Hochzeit (Dezember 2016) ohne Verhütung drauf ankommen lassen, wann unser Wunder zu uns kommt. Die Pille hatte ich im Juni 2016 nach 20 Jahren Einnahme abgesetzt. Tatsächlich bin ich in unseren Flitterwochen in Thailand das erste mal schwanger geworden ( Januar 2017). Leider hat uns unser Wunder im Februar in der 8. Woche wieder verlassen.

Gleichzeitig hatten wir noch einen plötzlichen Todesfall in der Familie, was alles für mich noch schwerer gemacht hatte. Zu alle dem kam noch „Mobbing im Job“ dazu, ich wollte dann umso schneller wieder schwanger werden; was sich im Juni auch wieder ergeben hatte. Unser zweites Wunder hat uns dann in der 6. Woche schon gezeigt, dass es wohl wieder nicht klappen sollte. Und schlussendlich wurde in der 9. Woche festgestellt, dass sich nichts wirklich entwickelt hatte.

Bei der ersten Fehlgeburt kam mir alles schon wie ein Horrorfilm vor, der Umgang mit mir als Frau in der Praxis war an sich ok. Aber ich wurde einfach in die Klinik überwiesen und sollte mir einen Termin zur Ausschabung geben lassen.

Ich wurde null beraten, welche Möglichkeiten es gibt: erst mal einen natürlichen Abgang abwarten oder dass es Myfegin gibt und ich evtl. eine Ausschabung vermeiden könnte. Nichts davon! Und von der Behandlung in der Klinik, gar nicht erst zu sprechen – von dieser Fließbandarbeit … und wie kalt man mit Frauen umgeht, die das erste mal ein Baby verlieren. IHR BABY.

Nur ein Beispiel aus dem Krankenhaus:
Die Krankenschwester gab mir Zytotec mit einem charmanten Lächeln und dem Satz : Hier kommt ihr Aperitif.

Leider musste ich auch bei der 2. Fehlgeburt die Ausschabung erneut über mich ergehen lassen, da ich nirgends das Mittel Myfegin erhalten habe und hier einfach die Info an alle Frauen im Umkreis von Stuttgart /Heilbronn: Ihr erhaltet dieses Mittel im Krankenhaus in Böblingen. Ich habe diese Info leider erst jetzt erhalten.

Naja, also haben wir nach den beiden Fehlgeburten gesagt, wir nehmen das nun selbst in die Hand. Ich habe Stunden / Wochen im Internet verbracht: Instagram und Foren. Überall recherchiert und schlussendlich meinen Frauenarzt gewechselt. Die neue Ärztin habe ich gebeten nun alle relevanten Tests zu machen:

  • Überweisung in die Genklinik zum Gentest  (der zum Glück unauffällig ausfiel)
  • Blutgerinnungstest ( auch unauffällig, ich soll aber nun jeden Tag Ass100 nehmen)
  • Spermiogramm  (ist auch soweit unauffällig, außer das wohl nur 1% richtig geformte seien)

Das Spermiogramm sollte sich laut Urologin wohl von alleine wieder verbessern. Ein Termin in der KIWU Klinik war auch nicht wirklich etwas was uns weiter bringen würde. Wir hatten die Info bekommen, dass die Krankenkasse bei uns keine Leistungen deckt, da ich ja schon 2 mal schwanger war und im April das 40. Lebensjahr vollende. Danke an die Krankenkasse, die ja selbst wissen, dass die Frauen immer später schwanger werden.

Wir haben dennoch entschieden, das wir als erstes weg vom Kalendersex gehen wollen, wieder näher zueinander finden möchten, was das sexuelle angeht. Und versuchen positiv zu bleiben, dass unser Wunderkind, den Weg selbst zu uns findet. Das einzige was wir unterstützend machen ist, das wir beide Maca* zu uns nehmen, was hilfreich bei Kinderwunsch sein soll. Ich nehme außerdem die ganz normale Folsäure*, Omega 3 Lachsöl* und 1 mal die Woche Vitamin D*. 


Wegweiser Kinderwunsch:
Was sind für dich die größten Herausforderungen und Probleme in Bezug auf den unerfüllten Kinderwunsch?

Ivy:

Das größte Problem für mich persönlich ist mein Freundeskreis. Viele meiner Freundinnen haben sich distanziert, da ich seit Monaten nicht mehr die bin, die ich war. Ich habe mich zurückgezogen, da ich die ganzen Sprüche nicht mehr hören konnte:

  • Beim nächsten Mal klappt es
  • Du musst dich entspannen
  • Du darfst nicht dran denken
  • Verkrampfe dich nicht

Aber das schlimmste an der ganzen Geschichte: keine einzige von den „Freundinnen“ ist in den ganzen Monaten auch nur ein einziges Mal zu mir nach Hause gekommen, um mich zu sehen oder für mich da zu sein. Daher war es zusätzlich zu der Erfahrung Fehlgeburten zu verkraften, auch noch das Thema Freundschaften zu verlieren oder ich sage gern: sie gehen zu lassen.
Ich bin aber so verdammt stolz auf meinen Mann, er stand so fest an meiner Seite. Auch an den Tagen, als ich mich selbst nicht leiden konnte und nicht mehr wollte!

Wegweiser Kinderwunsch:
Gab es für dich einen persönlichen Tiefpunkt und wie hast du ihn überwunden?

Ivy:

Oh ja und davon gab es erschreckend viele!! Das schlimmste ist, dass wir Frauen uns selbst zwingen zu funktionieren. Wir wollen stark sein, es schnell verkraften und sobald die Periode wieder pünktlich kam, es sofort wieder versuchen!
Dadurch das wir nach der 1. Fehlgeburt ziemlich schnell wieder schwanger wurden, bin ich nach der 2. Fehlgeburt in einen Aktionismus verfallen. Aber alles hatte nichts geholfen (mit Ava Armband, ZyklusApp Life), ich werde einfach nicht mehr schwanger.

Im Dezember 2017 war ich am Ende meiner Kräfte. Ich wusste nicht mehr weiter, dann habe ich mir die beiden Bücher von Birgit Zart gekauft (Gelassen durch die Kinderwunschzeit* und Kinderwunsch, die besten Rezepte um natürlich schwanger zu werden*). Die Bücher haben mir klar gemacht, du darfst trauern und du sollst trauern. Die Gefühle die sich in mir gesammelt hatten, mussten raus. Die Wut, Hilflosigkeit, Trauer und Verspannungen.

 

 

Ich hab die Bücher innerhalb einer Woche durchgelesen und mir die besten Mittel rausgesucht! Ich möchte aber eine Warnung loswerden, bitte die Globuli-Behandlungen mit 1000 Dosis, nicht ohne Absprache mit einem Heilpraktiker durchführen! Da ich diese hohe Dosis etwas zu stark empfinde. Was mir zusätzlich zum Schlafen geholfen hatte, war Bryophyllum (ein pflanzliches Mittel, das auch währen der Schwangerschaft genommen werden kann).

Wegweiser Kinderwunsch: 
Was gibt dir sonst noch Kraft und Mut auf deinem Weg?

Ivy:

Die beiden eben genannten Bücher waren ein Weg der mir die Leichtigkeit etwas zurückgegeben hat. Aber das wichtigste was ich gelernt habe ist, wieder zu Leben und zwar ohne dieses Ticken wegen des Kinderwunschs in mir drinnen. Ich habe begriffen, dass ich nichts aber auch gar nichts dafür tun kann, dass unser Kind den Weg zu uns findet. Ich kann nur darauf vertrauen und MUSS einfach wieder ganz normal leben, wie davor auch. Wir wollen jetzt wieder Urlaub planen, ohne daran zu denken, was ist wenn ich schwanger bin. Einfach unsere Liebe wieder wie zuvor ausleben, im Bett wieder öfter ohne den Gedanken “ Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, damit es passieren könnte?!“

Wegweiser Kinderwunsch:
Wie offen gehst Du mit dem unerfüllten Kinderwunsch um?

Ivy:

Vom Kinderwunsch wissen nur die Familie und ein paar Freunde, den Arbeitgeber lassen wir da raus.

 

Wegweiser Kinderwunsch:
Wie weit würdest Du für den Kinderwunsch gehen? Gibt es einen Plan B ?

Ivy:

Über diesen Punkt wollen wir erst nach unerfüllten Kinderwunsch 2019 sprechen J bis dahin vertrauen wir auf unser Glückskind.


Wegweiser Kinderwunsch:
Welche Tipps hast du für andere Paare mit Kinderwunsch?

Ivy:

Mein persönlicher Tipp ist es, den Männern nichts vom Eisprung zu erzählen, sondern den Partner einfach zu verführen. Ich hatte immer das Gefühl, mein Mann hat es dann über sich ergehen lassen aber eher mir zuliebe. Das möchte ich nicht, ich möchte, dass wir unsere Liebe spüren und nicht die Maschinerie „wir machen jetzt ein Kind“. Vor allem wieder Lust am SEX. Das ist so wichtig!

Ansonsten kann ich die App Life empfehlen. Und wer seinen Körper besser verstehen möchte: das AVA Armband. Ovus habe ich nur die von Clearblue* genommen, um besser den Eisprung zu sehen. Aber ich denke, wenn man sich entspannen kann und einfach wieder den ganzen Monat ohne auf die 5 Tage Fruchtbarkeit, die Liebe mit seinem Partner auslebt, ist die Wahrscheinlichkeit höher auch ein glückliches Wunderkind zu bekommen.

Wegweiser Kinderwunsch:
Möchtest Du den Lesern sonst noch etwas mit auf den Weg geben?

Ivy:

Versuchen wir uns alle weniger irre zu machen und auf unseren Körper zu vertrauen! Wir sind leider unser ganzes Leben auf MACHEN getrimmt worden. So dass wir verlernt haben, es auf uns zukommen zu lassen. Vertrauen wir auf unsere Kinder, dass sie selbst entscheiden, wann sie zu uns kommen möchten.

 


Wegweiser Kinderwunsch:

Vielen Dank Ivy für deine Offenheit. Für deine positive Einstellung und die Zuversicht, dass das Wunschkind zu euch findet, bist du wirklich zu bewundern. Ganz viel Glück dafür.

 

Bildquelle: young pregnant woman unhappy © pololia – fotolia.com

 

Diese Artikel empfehle ich dir:

Das Ava Armband im Test – ein Erfahrungsbericht

Pimp my sperm: Wie du Menge und Qualität deiner Spermien verbessern kannst 

Pimp my eggs: Das Geheimrezept für bessere Eizellen

 

Claudia Wegweiser Kinderwunsch
Claudia

In 10 Jahren habe ich jede Menge Kinderwunsch-Erfahrung gesammelt. Weil ich weiß, wie schwer diese Zeit ist, möchte ich vieles davon weitergeben. Ganz besonders am Herzen liegt es mir, verschiedene Kinderwunsch-Wege aufzuzeigen. Ich finde es wichtig, dass Paare, die vom unerfüllten Kinderwunsch betroffen sind, sehen: Niemand ist alleine auf diesem Weg! Aber auch die Öffentlichkeit darf ruhig mehr davon erfahren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.