Mit 42 Jah­ren schwan­ger: “Nach Pimp my eggs konn­ten 12 Eizel­len ent­nom­men wer­den”

,
Schwanger werden über 40 Jahre

Mit 40 Jah­ren wag­ten Lili und ihr Mann den Schritt in die Kin­der­wunsch-Kli­nik. Die ers­ten bei­den IVF Ver­su­che ende­ten mit einer Fehl­ge­burt. Des­halb such­te Lili nach einer Mög­lich­keit ihre Eizell­qua­li­tät mit 40 Jah­ren zu ver­bes­sern. Beim drit­ten Ver­such konn­ten Dank Pimp my eggs nicht nur dop­pelt so viel Eizel­len ent­nom­men wer­den, son­dern auch die Qua­li­tät der Eizel­len war deut­lich bes­ser. Mit nun 42 Jah­ren ist Lily glück­lich in der 23. Schwan­ger­schafts­wo­che zu sein.

Wei­te­re Infos zu Pimp my eggs: Pimp my eggs — das Geheim­re­zept für bes­se­re Eizel­len

Endo­me­trio­se, Myo­me, zuviel Stress und das Gewicht

Mei­nen Mann habe ich mit 34 Jah­ren ken­nen­ge­lernt. Wir haben uns zusam­men selbst­stän­dig gemacht, da blieb wenig Zeit für akti­ve Fami­li­en­pla­nung. Wir haben aber nicht mehr ver­hü­tet. Mit 39 haben wir uns gedacht, dass es an der Zeit wäre mich genau­er durch­che­cken zu las­sen.

Das Resul­tat war ernüch­ternd: Endo­me­trio­se, etli­che Myo­me, zuviel Stress und mein Gewicht (100 kg bei 170 cm) waren für mei­nen Frau­en­arzt die Grün­de.

Also habe ich zuerst den Job gewech­selt, wur­de Ange­stell­te statt selbst­stän­dig. Dann mei­ne gan­ze Ernäh­rung umge­stellt und 2 bis 3 mal pro Woche zum Sport. Als ich 6 Mona­te spä­ter 15 kg leich­ter war, haben wir 6 Mona­te lang mit Clo­mid und Ute­ro­ge­stan sti­mu­liert, lei­der ohne Erfolg.

Mit über 40 Jah­ren in die Kin­der­wunsch-Kli­nik

Inzwi­schen war ich 32 kg leich­ter und weni­ger gestresst, aber über 40 Jah­re alt. Mein Frau­en­arzt hat uns dann gera­ten eine Kin­der­wunsch-Kli­nik zu besu­chen, mir aber nicht viel Hoff­nung gemacht und mei­ne Chan­cen auf unter 3% geschätzt.

Die Kin­der­wunsch-Kli­nik war etwas posi­ti­ver und sprach von 10% — immer noch nicht berau­schend. Aber zuerst muss­te ich Hor­mo­ne sprit­zen, um für 6 Mona­te eine künst­li­che Meno­pau­se zu bewir­ken, damit sich die Endo­me­trio­se zurück­bil­det.

Mit 41 ½ dann end­lich der ers­te IVF Ver­such, der aber lei­der nega­tiv ende­te. 3 Mona­te spä­ter dann der zwei­te Ver­such und oh Wunder…der war posi­tiv !! Die Schwan­ger­schaft ver­lief ein­wand­frei bis zu einem Ultra­schall­ter­min in der 14ten SSW. Da wur­de eine Missed Abor­ti­on fest­ge­stellt.

Wir hat­ten 2 Wochen zuvor der Fami­lie, den Freun­den und mei­nen Arbeits­kol­le­gen die freu­di­ge Nach­richt mit­ge­teilt und jetzt kein Herz­schlag mehr? Nach der Aus­scha­bung hat der Arzt uns gera­ten, schnell wie­der einen Ver­such zu star­ten und das haben wir dann auch 3 Mona­te spä­ter gemacht.

Ich war aller­dings sehr ver­zwei­felt und ängst­lich, da der Harm­onytest, den ich in der 13ten SSW gemacht habe, erge­ben hat­te, dass mei­ne Toch­ter eine schwe­re Form von Tri­so­mie 21 hat­te, daher auch der Herz­feh­ler. Für mich war es klar, dass mein Alter dar­an Schuld war. Die Eizell­qua­li­tät mit 40 ist nicht mehr die bes­te. Und ich hat­te rich­ti­ge Panik noch­mal eine Fehl­ge­burt zu haben. Des­halb habe ich das Inter­net durch­wühlt um eine Mög­lich­keit zu fin­den, um mei­ne Eizel­len mit 40 zu ver­bes­se­ren und ich bin auf Pimp my Eggs gestos­sen.

Eizellqualität mit 40 verbessern Dank Pimp my eggs

Vor­be­rei­tung auf IVF mit Pimp my eggs

Vor mei­nem drit­ten Ver­such habe ich Pimp my eggs ent­deckt und aus­pro­piert, aller­dings nur wäh­rend 2 Mona­ten und nicht drei wie es ange­ra­ten wird, weil die Kin­der­wunsch-Kli­nik gera­ten hat, so schnell wie mög­lich einen neu­en Ver­such zu star­ten. Aus die­sem Grund habe ich die Dosis Ubi­qui­nol etwas erhöht.

Ich habe mit den Ärz­ten aus der KiWU über Pimp my Eggs gespro­chen und die mein­ten: “Es gibt kei­ne rich­ti­gen Stu­di­en, aber wenn Sie es ver­su­chen wol­len, machen Sie nur. Die Pro­duk­te scha­den nicht.” Also habe ich 10 Wochen vor  der IVF Fol­säu­re* (400 mg, die habe ich auch schon wäh­rend mei­ner vor­he­ri­gen Schwan­ger­schaft genom­men und nach der Aus­scha­bung wei­ter­gen­oh­men und des­halb nur 400 statt 800), Zink* (30 mg), Selen (200 mcg), Ubi­qui­nol* (200 mg), Vit­amin D* (2000IE) und Ome­ga 3* (1000 mg), wäh­rend der Sti­mu­la­ti­on auch die glei­che Men­ge und habe noch jeden Abend Mela­to­nin (3 mg) im Bett gen­oh­men. Nach dem Trans­fer und wäh­rend der Schwan­ger­schaft neh­me ich noch jeden Tag Ome­ga 3* und Vit­amin D*. Mein Mann hat auch Ubi­qui­nol*(200 mg) genom­men.

Schwan­ger mit 42 Jah­ren — Eizell­qua­li­tät ver­bes­sert

Bei mei­nen bei­den ers­ten IVF Ver­su­chen (mit 41 ½ und fast 42) wur­den jedes Mal 5 Eizel­len ent­nom­men,  4 bzw. 3 befruch­tet, 2 ein­ge­setzt und kei­ne konn­te ein­ge­fro­ren wer­den.

Nach Pimp my eggs (beim drit­ten Ver­such) und fast ein Jahr nach dem ers­ten Ver­such konn­ten 12 Eizel­len ent­nom­men wer­den, 6 wur­den befruch­ten (4 davon in Top­qua­li­tät), 2 ein­ge­setzt und 2 ein­ge­fro­ren. Ich bin wie­der schwan­ger, alles läuft gut bis jetzt. Ich bin nun in der 23. SSW und bei den Scree­nings und dem Harm­onytest wur­den kei­ne Auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt.

Eine Her­aus­for­de­rung — Kin­der­wunsch und Eizell­qua­li­tät mit über 40 Jah­ren

Oft hat­te ich das Gefühl zu lan­ge gewar­tet zu haben. Ande­rer­seits konn­te ich mich mit 40 Jah­ren bes­ser selbst spü­ren denn je (sowohl kör­per­lich als auch geis­tig). Aber es ist depri­mie­rend, wenn man dann vom Frau­en­arzt gesagt bekommt, dass man zu alt ist. Ich habe mich so hilf­los gefühlt, weil ich genau wuss­te, dass ich mit 30 nicht die Rei­fe und Geduld hat­te, mich um ein Kind zu küm­mern. Geschwei­ge den rich­ti­gen Part­ner. Aber nach Aus­sa­gen der Ärz­te wäre es damals viel leich­ter gewe­sen, schwan­ger zu wer­den.

Kinderwunsch über 40 Jahre

Mein Tief­punkt war die Fehl­ge­burt nach der zwei­ten IVF. Ich woll­te unbe­dingt her­aus­fin­den war­um es gesche­hen ist, was ich hät­te ändern kön­nen. Ich habe mir eine Anti­strah­len­de­cken gekauft, weil ich irgend­wo gele­sen habe, dass Wi-Fi wahr­schein­lich Miss­bil­dun­gen beim Embryo pro­vo­zie­ren usw. Ich war in Face­book­fo­ren von Frau­en mit Fehl­ge­bur­ten, Kin­der­wunsch etc.

Je mehr ich mich aus­ge­tauscht habe, um so mise­ra­bler habe ich mich gefühlt. Dann habe ich wis­sen­schaf­li­che Stu­di­en gele­sen um her­aus­zu­fin­den wie ich die Eizel­len­qua­li­tät mit 40 Jah­ren ver­bes­sern kann und bin immer wie­der auf Ubi­qui­nol gestos­sen. Und schluss­end­lich habe ich Pimp my Eggs ent­deckt. Ich habe mich ent­schlos­sen es zu ver­su­chen, mich aus allen Foren abge­mel­det und medi­tiert.

Emp­feh­lun­gen: Pimp my eggs, Ernäh­rung und wenig Stress

Ich kann Pimp my Eggs nur emp­feh­len, auch auf die Ernäh­rung zu ach­ten und nicht zuviel Stress haben. Das Pri­vat­le­ben und die Bezie­hung haben bei mir Prio­ri­tät. Ich war sehr gestresst durch den Job, habe mich ver­nach­läs­sigt und die­ser stei­ni­ge Weg hat mir erlaubt wie­der in Ein­klang mit mei­nem Kör­per zu kom­men, los­zu­las­sen und ein­zu­se­hen, dass das Leben unvor­her­seh­bar ist. Es gibt vie­le Höhen und Tie­fen. Sich infor­mie­ren ist gut, aber wenn man zuviel in Foren ist und Bücher liest, ent­steht viel Druck und Panik und das ist mei­ner Mei­nung nach kon­tra­pro­duk­tiv.

Auch wenn es schwer fällt, soll­te man sich nicht zu sehr unter Druck zu set­zen und durch Sport (z.B Yoga, Medi­ta­ti­on) oder Aku­punk­tur inne­re Ruhe zu fin­den.

Die Eizell­qua­li­tät mit 40 Jah­ren ver­bes­sern dank Pimp my eggs

Hier fin­dest du wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Pimp my eggs:

Pimp my eggs — bes­se­re Eizel­len mit über 40

Eizell­qua­li­tät ver­bes­sern — Erfah­run­gen:

Auf Face­book fin­dest du eine pri­va­te Grup­pe zu Pimp my eggs, in der es auch um die “Eizell­qua­li­tät über 40 und Erfah­run­gen dazu” geht.

Alle Pro­duk­te im Über­blick*:

SALE
SALE
Pure Encapsulations - Selen (Selenmethionin) - Organisch gebundenes Selenmethionin für die nachhaltige Versorgung von Schilddrüse und Immunsystem - 180 vegane Kapseln
Pure Encap­su­la­ti­ons — Selen (Selen­me­thio­nin) — Orga­nisch gebun­de­nes Selen­me­thio­nin für die nach­hal­ti­ge Ver­sor­gung von Schild­drü­se und Immun­sys­tem — 180 vega­ne Kap­seln*
Wich­ti­ges Spu­ren­ele­ment und Anti­oxi­dans – hefe­frei!; Unter­stüt­zung des Immun­sys­tems: Trägt zur nor­ma­len Funk­ti­on des Immun­sys­tems bei
56,62 EUR −5,56 EUR 51,06 EUR

Titel­bild: ©  Anto­nio­guil­lem — fotolila.com #176879987

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert