Vitamin D bei Kinderwunsch – Werte, Dosierung und Erfahrungen

Glückshormon für Kinderwunsch: Vitamin D

Vitamin D bei Kinderwunsch ist ein wichtiger Faktor, um schwanger zu werden. Hier erfährst du alles über den Zusammenhang von Vitamin D und Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen. Welchen Vitamin D Wert solltest du bei Kinderwunsch haben. Und was kannst du tun, wenn du einen Vitamin-D Mangel hast.

Was ist Vitamin D und wie entsteht der Vitamin D-Mangel?

Vitamin D3 (Cholecalciferol) ist die Hauptform von Vitamin D; es befindet sich in der Haut und ist in einigen Nahrungsmitteln sowie Nahrungsergänzungsmitteln enthalten. 

Wenn du genug Zeit in der Sonne verbringst, kannst du den gesamten Vitamin-D Bedarf selbst bilden. Viele Menschen bekommen jedoch nicht genug Sonne ab, um das ganze Jahr über einen normalen Vitamin-D-Spiegel zu halten. Nur wenige Lebensmittel sind von Natur aus reich an Vitamin D, so dass es auch schwierig ist, genügend Vitamin D über die Ernährung aufzunehmen.

Auch andere Faktoren wirken sich negativ auf den Vitamin-D Status aus (z.B. Übergewicht, dunkle Haut). Hier besteht das Risiko für einen Vitamin-D Mangel. Aus diesen Gründen haben viele Frauen, die versuchen, schwanger zu werden, einen zu niedrigen Vitamin-D Spiegel.

Lesetipp:
Eizellen verbessern – Pimp my Eggs
Spermien verbessern – Pimp my Sperm

Vitamin D bei Kinderwunsch (Frauen)

Vitamin D scheint sowohl mit einer besseren Fruchtbarkeit als auch mit einer gesünderen Schwangerschaft bei Frauen in Verbindung zu stehen. Einige Studien konnten zeigen, dass ein gesunder Vitamin-D-Spiegel den Erfolg einer IVF-Behandlung verbessern kann. 

Ein Vitamin-D-Spiegel von 30ng/ml im Blut wurde mit höheren Schwangerschaftsraten bei Frauen in Verbindung gebracht, im Gegensatz zu Frauen mit niedrigeren Werten. 

Untersuchungen haben auch gezeigt, dass schwangere Frauen mit höheren Vitamin-D-Spiegeln eine höhere Lebendgeburtenrate hatten als Frauen mit einem Vitamin D Mangel bei Kinderwunsch. Auch wenn ein hoher Vitamin-D-Spiegel nicht unbedingt die Fruchtbarkeit steigert, scheinen die Studien dafür zu sprechen, dass ein Vitamin D Mangel die Fruchtbarkeit und gesunde Schwangerschaften beeinträchtigen kann.

Vitamin D hat bei Frauen außerdem auch einen hormonellen Einfluss: Frauen ohne Vitamin-D Mangel haben beim AMH geringere Schwankungen – dieser Wert gibt Auskunft über die Eizellenreserve.

Vitamin D bei Kinderwunsch (Männer)

Ein hoher Vitamin-D-Spiegel und die männliche Fruchtbarkeit werden mit einer verbesserten Samenqualität und Spermienbeweglichkeit in Verbindung gebracht. Die Forschung hat gezeigt, dass ein erhöhter Vitamin-D-Spiegel bei Männern den Kalziumgehalt ihrer Spermien erhöhen kann. Der erhöhte Kalziumspiegel in den Spermien erhöht dann die Beweglichkeit.

Andere Studien haben auch gezeigt, dass ein Vitamin-D-Mangel bei Männern die Beweglichkeit der Spermien und die Gesamtzahl der beweglichen Spermien verringern kann. Die Vermeidung eines Vitamin-D-Mangels kann also dazu beitragen, die Fruchtbarkeit bei Männern zu erhöhen.

Auch der Testosteronspiegel steht in engem Zusammenhang mit Vitamin D. Höhere Testosteronwerte verbessern die Libido und können sich positiv auf die Fruchtbarkeit des Mannes auswirken. 

Wieviel Vitamin D brauche ich bei Kinderwunsch?

Bei Kinderwunsch ist ein Vitamin-D Blutwert von 30 bis 50 Nanogramm pro Milliliter optimal. Eine tägliche Zufuhr von 2000 IE Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel dient zur Vorbeugung eines Mangels. Bei vielen Menschen ist diese Dosierung jedoch nicht ausreichend.

Die Einnahme einer höheren Vitamin D3 Menge ist vor allem für Menschen mit Entzündungs-Erkrankungen oder Autoimmun-Erkrankungen (Schilddrüsenerkrankungen, Endometriose oder wiederholten Fehlgeburten) hilfreich. 

Hier wird ein Zielwert von 60 bis 90 Nanogramm pro Milliliter empfohlen (Quelle / Buchtipp: The Autoimmune Solution: Prevent and Reverse the Full Spectrum of Inflammatory Symptoms and Diseases)

Auch für Frauen über 35 Jahren kann bei Kinderwunsch eine höhere Dosierung von Vitamin D sinnvoll sein (täglich 4000 IE Vitamin D). Quelle/Buchtipp: Die Qualität der Eizellen verbessern: Schwanger werden mit 35 plus

 

Vitamin-D Wert testen lassen

Die tatsächliche empfohlene Vitamin-D Dosis hängt davon ab, wie hoch dein Vitamin-D Mangel ist. Der Vitamin D Spiegel kann von deinem Arzt bestimmt werden. Auch Vitamin-D Selbsttests für Zuhause sind möglich.

Um den Aufholbedarf bzw. die Erhaltungsdosis zu berechnen, kann der Melzrechner hilfreich sein.

Wie lässt sich der Vitamin D Spiegel bei Kinderwunsch verbessern?

Die Sonne ist eine der besten Vitamin-D Quellen. Mit mindestens 20 Minuten Sonnenlicht pro Tag lässt sich der Vitamin-D-Spiegel verbessern.

Auch durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel kann Vitamin D aufgenommen werden. Dazu zählen Fetter Fisch und Meeresfrüchte (z.B. Lachs, Thunfisch und Makrele), Rotes Fleisch und Leber sowie Eigelb.

Bei den meisten Menschen ist dies jedoch nicht ausreichend. Vor allem bei Kinderwunsch kann es sinnvoll sein, Vitamin D3 als Nahrungsergänzungsmittel hinzuzunehmen.

Empfehlung Vitamin D3

Vitamin D3 - 1000 I.E. pro Tropfen - 50ml (1750 Tropfen) - In MCT-Öl aus Kokos - Hochdosiert, flüssig*
  • HERVORRAGENDES PREIS-LEISTUNGSVERHÄLTNIS: Optimale und individuelle Dosierbarkeit durch laborgeprüfte 1000 I.E. (25µg) hochwertiges Vitamin D3 pro Tropfen.

Achtung: Vitamin D sollte immer zu einer fetthaltigen Mahlzeit eingenommen werden (es reicht auch ein Stück Käse). 

Vitamin D – Kinderwunsch Erfahrungen

An dieser Stelle möchte ich dir meinen Blogartikel Pimp my eggs sowie die dazugehörige private Facebook-Gruppe empfehlen. Dort tauschen sich inzwischen über 3000 Frauen über die Verbesserung der Fruchtbarkeit durch Nahrungsergänzungsmittel inklusive Vitamin D aus.

Ist Vitamin D auch während der Schwangerschaft wichtig?

Ein normaler Vitamin-D-Spiegel scheint sich nicht nur positiv auf die Fruchtbarkeit auszuwirken, sondern kann auch die Chancen auf eine gesunde Schwangerschaft verbessern. Studien haben einen Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel während der Schwangerschaft und einem erhöhten Risiko für Frühgeburten, Schwangerschaftsdiabetes, Präeklampsie (sehr hoher Blutdruck während der Schwangerschaft) und bakterieller Vaginose hergestellt.

Daher ist die weitere Einnahme von Vitamin D während der Schwangerschaft sowohl für die Mutter als auch für das Baby von Vorteil. Die Forschung hat gezeigt, dass die Einnahme von 2.000 – 4.000 IE Vitamin D sicher und wirksam ist, um einen normalen Vitamin-D-Spiegel bei Schwangeren zu erreichen und einen Vitamin-D-Mangel bei Neugeborenen zu verhindern.


Quellen und weiterführende Literatur

Influence of vitamin D levels on in vitro fertilization outcomes in donor-recipient cycles

Vitamin D and assisted reproductive treatment outcome: a systematic review and meta-analysis

Vitamin D is positively associated with sperm motility and increases intracellular calcium in human spermatozoa

The Autoimmune Solution: Prevent and Reverse the Full Spectrum of Inflammatory Symptoms and Diseases

Die Qualität der Eizellen verbessern: Schwanger werden mit 35 plus


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.