Erste Schwangerschaftsanzeichen – wie du vor Ausbleiben der Regel erkennen kannst, ob du schwanger bist

Frühe Symptome Schwangerschaft

Du möchtest wissen, ob du schwanger bist und willst frühe Schwangerschaftsanzeichen erkennen?
Viele Frauen spüren bereits vor Ausbleiben der Periode, einige Veränderungen im Körper und bemerken, dass sie schwanger sind. 

Hier erfährst du, welches die ersten Anzeichen und Symptome einer Schwangerschaft sind und warum sie auftreten.

Wie früh kann ich durch Anzeichen feststellen, ob ich schwanger bin?

Eine Schwangerschaft ist für jede Frau anders. Manche Frauen ahnen schon in den ersten Tagen der Schwangerschaft, dass sie schwanger sind, während andere erst dann etwas merken, wenn ihre Periode ausbleibt. Es gibt sogar Frauen, die erst Monate nach der Empfängnis bemerken, dass sie schwanger sind.

Der eindeutigste Weg, um festzustellen, ob du schwanger bist, ist ein Schwangerschaftstest. Bei einem Schwangerschaftstest wird das Hormon hCG gemessen. Dieses Hormon wird ab dem Zeitpunkt der Schwangerschaft im Körper gebildet und vermehrt sich zu Beginn der sehr schnell. Es dauert jedoch einige Zeit, bis der Körper genügend hCG gebildet hat, um es mit einem Schwangerschaftstest zu erkennen. (Lese hier: Wann kann ich einen Schwangerschaftstest machen?)
Auch mit einem Bluttest beim Frauenarzt kann das Hormon hcG und damit eine Schwangerschaft gemessen werden.


Die Erfahrungen vieler Frauen zeigen aber, dass es weitere sehr frühe Schwangerschafts Anzeichen gibt.

Klassische Anzeichen und frühe Symptome einer Schwangerschaft

Zu den häufigsten frühen Anzeichen und Symptomen einer Schwangerschaft gehören:

Ausbleiben der Periode

Wenn eine Woche oder mehr vergangen ist, ohne dass die erwartete Monatsblutung eingesetzt hat, bist du möglicherweise schwanger. Dieses Symptom kann jedoch irreführend sein, wenn du einen sehr unregelmäßigen Menstruationszyklus hast. Auch Zysten oder andere gynäkologische Probleme können für eine Verzögerung der Monatsblutung verantwortlich sein.

Übelkeit mit oder ohne Erbrechen

Die morgendliche Übelkeit oder auch Übelkeit zu anderen Zeiten des Tages, beginnt oft ein bis zwei Monate nach der beginnenden Schwangerschaft. Manche Frauen verspüren die Übelkeit jedoch schon früher und bei anderen tritt sie nie auf. Die Ursache für Übelkeit in der Schwangerschaft ist nicht eindeutig geklärt, aber vermutlich spielen die Schwangerschaftshormone eine Rolle.

Müdigkeit

Auch Müdigkeit gehört zu den ersten Symptomen einer Schwangerschaft. Niemand weiß mit Sicherheit, was die Müdigkeit im ersten Schwangerschaftsdrittel verursacht. Ein schneller Anstieg des Hormonspiegels von Progesteron in der Frühschwangerschaft könnte jedoch zur Müdigkeit beitragen.

Häufiges Wasserlassen

Möglicherweise musst du häufiger auf die Toilette als sonst und der Harndrang ist größer. Die Blutmenge in deinem Körper nimmt während der Schwangerschaft zu, so dass die Nieren zusätzliche Flüssigkeit verarbeiten müssen, die dann in der Blase landen.

Empfindliche oder geschwollene Brüste

Zu Beginn der Schwangerschaft können hormonelle Veränderungen dazu führen, dass die Brüste empfindlich sind. Die Beschwerden lassen nach nach, wenn sich der Körper an die hormonellen Veränderungen gewöhnt hat.

Andere sehr frühe Schwangerschaftsanzeichen vor Ausbleiben der Regel

Andere, weniger offensichtliche Schwangerschaftsanzeichen und -symptome, die während des ersten Trimesters auftreten können, sind unter anderem:

Stimmungsschwankungen

Die Veränderung der Hormone in der Frühschwangerschaft kann Frauen sehr emotional und sensibel machen. Daher sind Stimmungsschwankungen sind keine Seltenheit als frühes Anzeichen für eine Schwangerschaft.

Einnistungsblutungen / Schmierblutungen

Die Einnistungsblutung kann leicht mit der Regelblutung verwechselt werden. Aber leichte Blutungen (Schmierblutungen) können ein Zeichen dafür sein, dass sich der Embryo in die Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat. Die Einnistung findet einige Tage nach der Empfängnis statt. Die Einnistungsblutung sieht aus wie kleine Blutstropfen oder ein bräunlicher Ausfluss aus der Scheide. Sie kann um die Zeit der Regelblutung beginnen und einige Tage andauern. Die Schmierblutung kann dazu führen, dass manche Frauen denken, sie hätten nur eine leichte Periode und seien nicht schwanger.

Blähungen

Die Hormonumstellung in der Frühschwangerschaft kann dazu führen, dass du dich aufgebläht fühlst, ähnlich wie zu Beginn der Regelblutung.

Verstopfung

Durch die hormonellen Veränderungen verlangsamt sich das Verdauungssystem, was zu Verstopfung führen kann.

Krämpfe

Du kannst auch Krämpfe bekommen, die sich so anfühlen, als ob deine Periode bald einsetzen würde. Wenn diese Krämpfe vor allem auf einer Seite des Körpers auftreten oder sehr stark sind, sollten du dich sofort an deinen Arzt wenden. Dies könnte ein Anzeichen für eine Eileiterschwangerschaft oder eine andere Komplikation sein.

Kopfschmerzen und Schwindelgefühle

Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und Benommenheit sind in der Frühschwangerschaft keine Seltenheit. Dies liegt an den hormonellen Veränderungen im Körper und an der Zunahme des Blutvolumens.

Heißgunger oder Lebensmittelunverträglichkeiten

Das Essen in der frühen Schwangerschaft kann kompliziert sein. Manche Frauen beginnen, sich nach bestimmten Lebensmitteln zu sehnen oder ständig Hunger zu haben. Während der Schwangerschaft reagierst du vielleicht empfindlicher auf bestimmte Gerüche und dein Geschmackssinn kann sich verändern. Wie die meisten anderen Schwangerschaftssymptome lassen sich auch Lebensmittelvorlieben auf die hormonelle Veränderungen zurückführen. Nahrungsmittelunverträglichkeiten können während der gesamten Schwangerschaft auftreten und dazu führen, dass du Dinge nicht mehr gerne isst, die du vorher geliebt hast.

Verstopfte Nase 

Der steigende Hormonspiegel und die erhöhte Blutproduktion können dazu führen, dass die Nasenschleimhäute anschwellen, austrocknen und leicht bluten. Dies kann zu einer verstopften oder laufenden Nase führen.

Metallischer Geschmack im Mund 

Einige Frauen berichten, dass sie in der Frühschwangerschaft einen metallischen Geschmack im Mund verspüren – fast so, als hättest du eine Münze im Mund. Dies kann beim Verzehr bestimmter Lebensmittel oder ganz zufällig über den Tag verteilt auftreten.

Kann ich die Symptome einer Frühschwangerschaft haben und trotzdem nicht schwanger sein?

Viele der Symptome einer Frühschwangerschaft überschneiden sich mit anderen Erkrankungen. Auch prämenstruelle Symptome können den Schwangerschaftssymptomen sehr ähnlich sein. Das kann es schwierig machen, den Unterschied zu erkennen. Eine Periode kann auch ausbleiben, ohne dass du schwanger bist. Das kann passieren, wenn du extrem viel Sport treibst, viel Gewicht verlierst, schnell zunimmst oder sehr gestresst bist. 

Wenn deine Periode ausbleibt und du einige der oben genannten Anzeichen oder Symptome bemerkst, kannst du zu Hause einen Schwangerschaftstest durchführen oder deinen Arzt aufsuchen. 

Wenn dein eigener Schwangerschaftstest positiv ist, vereinbare einen Termin mit deinem Arzt oder deiner Ärztin. Je eher deine Schwangerschaft bestätigt wird, desto früher kannst du mit der Schwangerschaftsvorsorge beginnen.

Wenn du eine Schwangerschaft planst oder gerade erfahren hast, dass du schwanger bist, solltest du täglich ein pränatales Vitamin einnehmen. Pränatale Vitamine enthalten in der Regel wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Folsäure und Eisen, die das Wachstum und die Entwicklung des Babys unterstützen. Empfehlenswert ist beispielsweise Babyforte Kinderwunsch oder Babyforte Kugelzeit*.

Frühe Schwangerschaftsanzeichen nach einer IVF oder ICSI

Bei einer künstlichen Befruchtung können verschiedene Symptome durch die Stimulation der Eierstöcke und durch das eingenommene Progesteron ausgelöst werden. Die Wartezeit nach dem Transfer ist für viele Frauen deshalb besonders schwierig. Die Symptome sind leicht mit den Anzeichen einer frühen Schwangerschaft zu verwechseln. Ob du nach der künstlichen Befruchtung Symptome einer Schwangerschaft spürst oder ob du gar keine Anzeichen hast: es ist vor einem Schwangerschaftstest oder Bluttest nicht möglich das Ergebnis zu erkennen.

Zu den nach Symptomen nach IVF / ICSI Transfer bis zum Schwangerschaftstest zählen:

  • Schmerzen in der Brust
  • Vermehrter Harndrang
  • Schmerzen im unteren Rücken
  • Kopfschmerzen 
  • Übelkeit
  • Müdigkeit
  • Einnistungsblutungen oder leichte Schmierblutungen

Welche Erfahrungen hast du mit frühen Schwangerschaftsanzeichen gemacht?

Hast du bereits eigene Erfahrungen mit Symptomen in der frühen Schwangerschaft gemacht? Gerne kannst du einen Kommentar hinterlassen, um dich mit anderen Frauen auszutauschen.

Weitere Informationen zum Thema frühe Schwangerschaftsanzeichen


A prospective study of the onset of symptoms of pregnancy

Vaginal bleeding in very early pregnancy


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert