Kinderwunsch-Coach und Buch-Autorin Franziska Ferber hat hier kürzlich ein spannendes Interview gegeben. Deshalb war ich auf ihr Buch „Unsere Glückszahl ist die Zwei“ sehr gespannt. Darin geht es nicht nur um ihre eigene Kinderwunsch-Zeit, sondern auch um den schwierigen Abschied vom Kinderwunsch. Dieses ehrliche Buch mit vielen praxisnahen Tipps gibt es hier zu gewinnen!

Update:
Vielen Dank für eure Teilnahme am Gewinnspiel.
Die Gewinnerin wurde am 5.8.2016 ermittelt. Es ist ein Kinderwunsch-Mädel von Instagram: kiwu_2017 
Herzlichen Glückwunsch!!

Was passiert, wenn der Lebenstraum nicht in Erfüllung geht?  Was ist, wenn man sich ein neues Lebensziel suchen muss? Das Buch von Franziska Ferber gibt ganz konkrete Tipps für Wege zurück zum Glück, für mehr Dankbarkeit und Zufriedenheit – für ein glückliches Leben zu Zweit.

An diesem Buch hat mir nicht nur die eigene spannende Geschichte der Autorin gefallen, die viele Einblicke in Gedanken und Gefühle während der Kinderwunsch-Zeit gibt. Es ist sind auch wirklich viele praxisnahe Tipps für den Umgang mit dem unerfüllten Kinderwunsch zu finden.

Ein Beispiel dazu ist das Kapitel „Das große Glück der kleinen Dinge“. Franziska Ferber schreibt: „Als wir begonnen haben, die kleinen Dinge zu würdigen, die uns begegnen und erfreuen, haben wir angefangen, wirklich zu leben.

Gerade in der Kinderwunsch-Zeit neigt man dazu sich ausschließlich auf den Mangel zu konzentrieren – auf das Kind, dass im eigenen Leben so sehr fehlt. Dabei vergisst man schnell, dass das Leben jeden Tag eine Fülle von Schönheiten und kleinen Dingen bietet, die uns glücklich machen.

Deshalb möchte ich dieses Thema zum Inhalt des Gewinnspiels machen.

Und so kannst du gewinnen:

  • Gewinnchance 1:

    Verrate uns in einem Kommentar (auf der Seite ganz unten), in welchen kleinen Dingen du dein Glück findest.
    Alle Personen, die ihr „Glücksgeheimnis“ bis zum 4. August 2016 in einem Kommentar verraten, nehmen an der Verlosung teil.

    Es genügt, wenn du beim kommentieren deinen Vornamen eingibst. Deine Mailadresse wird auf dem Blog nicht veröffentlicht.

  • Gewinnchance 2:

    Besuche Wegweiser Kinderwunsch auf Instagram: https://www.instagram.com/wegweiser.kinderwunsch/
    Folge dort den Anweisungen. Alle Instagram-Teilnehmer (bis 4. August 2016) nehmen ebenfalls an der Verlosung teil.

Das heißt:
Alle Personen, die den Blogbeitrag auf dieser Seite kommentieren oder auf Instagram teilnehmen, landen im Lostopf. Eine doppelte Teilnahme (Blog & Instagramm) ist möglich!! Teilnahmeschluss: 4. August 2016. Der Gewinner wird persönlich informiert. VIEL GLÜCK 🙂 🙂 🙂

 

ÜBER DAS BUCH „UNSERE GLÜCKSZAHL IST DIE ZWEI“

Mit Mitte 20 ging es der Autorin Franziska Ferber wie vielen Frauen heute: Der Wunsch nach Kindern ist noch nicht so groß wie der nach einer Karriere und nach noch ein bisschen Freiheit – schließlich ist 40 das neue 30 und damit hat man ja noch alle Zeit der Welt. Sie hat Erfolg und erreicht das, was sie sich vorgenommen hat. Doch dann fängt die sonst so lebensfrohe Frau an, sich Stück für Stück zurückzuziehen.

Denn sie hat Angst vor Fragen. Vor Fragen, die Frauen über 30 oft zu hören bekommen wie: Du hast immer noch keine Kinder? Wird es nicht langsam mal Zeit? Wollt ihr etwa keine? Denn mit Mitte 30 und dem richtigen Partner scheint der Zeitpunkt für die Familiengründung perfekt zu sein. Doch mit jedem Monat, der vergeht und der keinen positiven Schwangerschaftstest für das Paar bereithält, wird die Nervosität größer und die Seele schwerer.

Sie und ihr Mann suchen ärztliche Hilfe auf, lassen sich beraten, gehen alle Möglichkeiten durch und stellen sich einer Vielzahl reproduktionsmedizinischer Behandlungen. Letztendlich muss das Ehepaar akzeptieren, dass ihr großer Kinderwunsch sich nie erfüllen wird.

Dieser Schicksalsschlag zwingt beide dazu, den traditionellen Lebensplan umzuwerfen und ihr Leben neuzudenken.
Franziska Ferber entdeckt, dass ihr Leben auch ohne Kind lebenswert sein kann und nicht alles Lebensglück mit dem unerfüllten Kinderwunsch enden muss. Heute coacht sie im gesamten deutschsprachigen Raum ungewollt kinderlose Menschen. »Unsere Glückszahl ist die Zwei« ist ein Erfahrungsbericht, Mutmacher und Ratgeber, aber vor allem die Geschichte zweier Menschen, die lernen müssen, das ein Leben in Zweisamkeit ein genauso großes Glück sein kann.

 

 

Wer das Buch nicht gewinnt, aber trotzdem gerne haben möchte, kann es u.a. bei Amazon bestellen:

Unsere Glückszahl ist die Zwei: Wie wir uns von unserem Kinderwunsch verabschiedeten und unser neues, wunderbares Leben fanden*
  • Franziska Ferber
  • Herausgeber: Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
  • Auflage Nr. 1 (13.06.2016)

*  Amazon Affiliate Links/ Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 /  Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

 

Claudia

In 10 Jahren habe ich jede Menge Kinderwunsch-Erfahrung gesammelt. Weil ich weiß, wie schwer diese Zeit ist, möchte ich vieles davon weitergeben. Ganz besonders am Herzen liegt es mir, verschiedene Kinderwunsch-Wege aufzuzeigen. Ich finde es wichtig, dass Paare, die vom unerfüllten Kinderwunsch betroffen sind, sehen: Niemand ist alleine auf diesem Weg! Aber auch die Öffentlichkeit darf ruhig mehr davon erfahren.

13 Kommentare
  1. Isabell sagte:

    Mich macht es glücklich wenn ich Zeit für mich habe und dabei an meiner Nähmaschine sitzen kann. Ich versuche so oft es geht an meiner Nähmaschine zu sitzen und die Sorgen um mich herum zu vergessen. Es gibt mir unheimlich viel Kraft aus ein bisschen Stoff ein Kleidungsstück herzustellen. Besonders wenn meine Arbeit von meinen Freuden so geschätzt wird.
    Mich hat es glücklich gemacht als meine Nichte letzte Woche zu mir sagte sie möchte eine Zuckersüße genäht haben … Wunsch erfüllt sie hüpft gerade von der Nähmaschine. Man sollte sich an kleinen Sachen glücklich schätzen. Auch wenn wir selbst schwer ein Baby bekommen versuche ich mich immer wieder an Kleinigkeiten glücklich zu schätzen. Wir leben zusammen, sind gesund uns geht es gut … An so etwas sollte man das Glück schätzen.

    Antworten
  2. Micha sagte:

    Mein Glück ist es mit meinem Mann und unserem verrückten 2-jährigem Hund durch die Natur zu schlendern und die kleinen schönen Dinge im Leben zu sehen, wie einen Schmetterling der von einer Blume zur nächsten fliegt oder das Farbenspiel in der Natur.

    Antworten
  3. Susanne sagte:

    Ich mache sehr gerne Sport und kann beim Laufen oder Schwimmen die Welt um mich herum vergessen. Dann vergesse ich auch meine Sorgen. Das Buch würde mich sehr interessieren!

    Antworten
  4. Herzmama sagte:

    Finde mein glück auf unsere gartenbank bei schönen wetter und lange sommerabende dort zu sitzen und in die Natur (wohne auf einen Bauernhof an ein kleinen wald) zu schauen oder mit Familie und Freunde dort zusammen zu sitzen. Und würde gerne auch mit dem Buch dort zeit verbringen

    Antworten
  5. Nele Wundersache sagte:

    Glücksmomente – aufwachen und der Gatte liegt neben mir. Die Sonne scheint und ich kann ein Kleid anziehen. Gemütlich auf dem Sofa liegen und die Lieblingsserie schauen. Begeisterte Begrüßung durch die Nichte und den Neffen und die Aussage „Ich würde lieber meine Inliner verschenken als meine Tante Nele!“ 😉 Kleinigkeiten in der Umgebung bemerken. Eis essen. Anderen ein Kompliment machen, über das sie sich freuen.

    Antworten
  6. Jennifer sagte:

    Mein Glück ist, wenn meine Nichte auf mich zugelaufen kommt und ganz Laut “ Tante Lotti“ Ruft und mir in die Arme fällt.

    Aber mein allergrößtes Glück,

    War als ich vor 2 Wochen das Herzchen meines Patenkindes beim Ctg gehört habe, und danach noch auf dem Ultraschall gesehen habe. Ich stand in dem Behandlungsraum und mir kullerten ein paar Tränchen die Wangen runter.

    Antworten
  7. Maikiki sagte:

    Ich finde mein Glück in der Zeit mit meinen Patenkindern, die die Welt so unbeschwert sehen, in meinem Hund, der einfach da liegen und genießen kann und in meiner Nähmaschine, die mit Hilfe meiner Hände Wunder und Kunstwerke erschaffen kann.

    Antworten
  8. Nadja sagte:

    Mein Glücksmoment: Nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommen, mit meinem Mann zusammen zu kochen und zu essen und danach kuschelnd einen Film zu gucken.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.