Beiträge

"Das Schlimmste war die Fehlgeburt nach dem dritten Versuch. Die Hoffnung, hat uns vorangebracht."

/
Nach 3 negativen ICIS und einer Fehlgeburt hat Prinni die Hoffnung nicht aufgegeben. Die 10. ICSI schenkte ihr einen gesunden Sohn. Wie durch ein Wunder wurde sie nach der Geburt nochmals auf natürlichem Weg schwanger. Ihre Tochter hat sie in der 20. SSW leider durch eine Fehlgeburt verloren.

Endometriose und 4. ICSIs: Das Wort „schwanger“ auf dem Clearblue-Test werde ich niemals vergessen.

/
Kiwu_on_my_mind (Instagram-Name) hat auch nach 2 Endometriose OPs und 3 ICSIs die Hoffnung nicht aufgegeben. Nach der 4. ICSI durfte sie einen positiven Schwangerschaftstest in Händen halten. Über den steinigen Weg habe ich mit ihr gesprochen.
Schwanger

"Wir können es kaum erwarten unser Baby bald im Arm zu halten - nach 5 langen Kiwu-Jahren, TESE und dem 7. Transfer."

/
Auf Instagram verfolge ich die Kinderwunsch-Wege von vielen Frauen. Besonders beeindruckt hat mich dabei der Weg von Fräulein Klee. Sie hat inzwischen 4 ICSI und 3 Kryos hinter sich. Aber trotz aller Rückschläge verlor sie nie den Glauben an ein positives Ende und kämpfte weiter für ihr Baby.

Übergewicht bei Männern beeinflusst die Spermienqualität negativ

/
Wenn sich Paare ein Kind wünschen, ist eine gesunde Lebensweise wichtig. Vor allem Frauen machen sich häufig Gedanken über den Einfluss der Ernährung auf die Fruchtbarkeit. Eine neue Studie zeigt, dass auch das Gewicht der Männer von Bedeutung sein kann.

Auch ein schwacher Samen findet mal ein Ei. Wenn´s ohne fremde Hilfe nicht klappt mit dem Kinderwunsch.

/
Ann hat nach zahlreichen ICSIs & Kryos ein sehr lesenswertes Buch über den unerfüllten Kinderwunsch veröffentlicht. Im Gespräch habe ich mich mit ihr über die Hintergründe unterhalten.

"Als Single mit Kinderwunsch ist es in Deutschland echt nicht einfach."

/
Manchmal geht der Lebensplans nicht in Erfüllung, weil der richtige Partner fehlt. Maggie ist den Weg alleine gegangen und wurde dank einer Samenspende im Ausland doch noch Mutter.
PCO Kinderwunsch

"Die Diagnose PCO bekam ich mit 24 Jahren. Jetzt bin ich 35 und schwanger".

/
Bereits mit 24 Jahren hat "wukikiwu" von ihrem PCO-Syndrom erfahren und gewusst, dass es nicht einfach wird, Kinder zu bekommen. Sie hatte sich innerlich schon auf ein Leben ohne Kinder eingestellt. Aber oft kommt es im Leben anders als man denkt. Und das ist in diesem Fall auch gut so.  

"Wenn Sie auf normalem Weg schwanger werden, ist das ein 6er im Lotto!"

/
Carina wünschte sich bereits mit Anfang 20 das erste Kind - inzwischen hat Sie Drei. Im ersten Moment hört sich das so an, als ob alles nach Plan gelaufen ist im Leben von Carina. Doch der erste Eindruck täuscht. Manchmal braucht es doch den 6er im Lotto.

"Ich fühlte mich, als Frau versagt zu haben. Zudem war die Belastung im Job neben der Behandlung sehr anstrengend."

/
"Das Schlimmste sind die Fragen, wann endlich Nachwuchs ansteht. Wir erfanden immer mehr Ausreden und weihten nur wenige in die Behandlungen ein. Ich fühlte mich, als Frau versagt zu haben. Zudem war die Belastung im Job neben der Behandlung auch sehr anstrengend. Ich musste Termine koordinieren und es ging mir oft schlecht."

"Die Diagnose, auf natürlichem Wege keine eigenen Kinder bekommen zu können, zog uns den Boden unter den Füßen weg."

/
"Als wir ein Jahr nach der Hochzeit die Diagnose bekamen, auf natürlichem Wege keine eigenen Kinder bekommen zu können, zog es uns den Boden unter den Füßen weg. Gerade noch völlig unbeschwert und verträumt, schlug uns diese Nachricht mitten ins Gesicht. Viele Gespräche folgten und viele Antworten mussten wir für uns finden."