Fruchtbarkeit bestimmen

Bestimme Deine fruchtbaren Tage: mit dem Zykluscomputer

 

Um deine fruchtbaren Tage zu bestimmen und schwanger zu werden, musst du den Zeitpunkt deines Eisprungs ermitteln. Am einfachsten geht das mit einem Zykluscomputer. Aber wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual…!!

Ich möchte dir hier anhand von drei sehr beliebten Modelle erklären, welche unterschiedlichen Arten von Zykluscomputern es gibt, wie sie funktionieren und wie sie sich unterscheiden. Du kannst so entscheiden, welches Gerät am besten zu dir passt und die Kaufentscheidung fällt leichter. Bei einer Anschaffung in dieser Preiskategorie möchtest du keine Fehlentscheidungen treffen.
Auch wenn´s zunächst teuer erscheint: der Kauf lohnt sich, denn die kleinen Computer können eine ganze Menge und arbeiten sehr zuverlässig.

 

Ava Armband

 

 

 

 

 

Methode:
Zyklustracker mit Smartphone App

Preis:
249 Euro (inkl. Rabattcode 229 Euro / weitere Infos & Rabattcode hier)

Folgekosten:
keine

Funktionsweise:
Über Nacht werden per Armband Fruchtbarkeit-Daten gesammelt und morgens mit dem Smartphone synchronisiert.

Pro:

  • Erfassung verschiedener Fruchtbarkeitsmerkmale per Armband im Schlaf
  • 89% Genauigkeit
  • Geeignet bei Kinderwunsch und für Zyklustracking
  • Sehr anwenderfreundlich
  • Sehr diskret
  • Erkennt 5 fruchtbare Tage
  • Messung in Echtzeit
  • Verschafft mehr Zeit für geplanten Geschlechtsverkehr
  • Erhöht deine Chance auf eine Schwangerschaft
  • Kontrolle über App am Smartphone
  • Volle Zykluskontrolle
  • In der Schwangerschaft nutzbar: Updates zur Entwicklung des Babys

Contra:

  • Nicht geeignet bei unregelmäßigen Zyklen
  • Nicht geeignet bei langen Zyklen (über 35 Tage)
  • Nicht geeignet bei PCO
  • Nicht zur Verhütung geeignet

 

Cyclotest myWay

 

 

 

 

 

Methode:
Symptothermaler Zykluscomputer

Preis:
309 Euro (inkl. Rabattcode 284 Euro)
Partnerlink für Bestellung
(Gutschein-Code für Rabatt: wegweiser-kinderwunsch)

Folgekosten:
keine

Funktionsweise:
Morgens vor dem Aufstehen wird die Basaltemperatur gemessen – den Rest übernimmt cyclotest myWay. Optional kannst Du zusätzlich das Ergebnis Deines Ovulationstests abtragen oder die Konsistenzstufe Deines Zervixschleims. Durch die Eingabe eines weiteren Merkmals werden die Auswertungen präziser.

Pro:

  • Genauigkeit bei 99,7%
  • Geeignet für Kinderwunsch und Verhütung
  • Einfach und intuitiv zu bedienen
  • Zyklustagebuch inklusive
  • Moderner Touchscreen
  • Volle Zykluskontrolle möglich
  • Extrafunktionen (z.B.Body-Mass-Index)
  • Zuverlässiger Kundenservice

Contra:

  • Transport auf Reisen / Gerät relativ groß
  • Nicht geeignet bei Zyklen über 45 Tage
  • Messzeitfenster 4 Stunden

 

Clearblue Advanced Fertilitsmonitor

Methode:
Hormoncomputer

Preis:
ca. 90 Euro (Bestellen über Amazon-Partnerlink*)

Folgekosten:
Teststreifen

Funktionsweise:
Teststäbchen mit dem Morgenurin verwenden und in den Testschlitz des Monitors stecken.

Pro:

  • Genauigkeit 97%
  • Erhöht Chancen auf Schwangerschaft
  • Erkennt mehr fruchtbare Tage als traditionelle Ovulationstests
  • Bei Kinderwunsch geeignet
  • Klein und handlich
  • Schwangerschaftstests möglich

Contra:

  • Auswertung eines einzelnen Fruchtbarkeitsmerkmals
  • Nicht geeignet zur Verhütung
  • Folgekosten für Teststäbchen
  • Batteriebetrieb (keine Akkus)

 

 

Fazit und Testergebnisse:

Die 3 hier vorgestellten Modelle entsprechen alle dem neusten Stand der Technik, aber verwenden unterschiedliche Verfahren, um zu einem Ergebnis zu kommen. Weche Art von Zylustracker oder -computer du einsetzen möchtest, ist letztendlich eine persönliche Entscheidung und hängt von den eigenen Vorlieben ab.

Wenn gesundheitlich alles in Ordnung ist, steht einer Schwangerschaft und eurem Baby dann nichts mehr im Weg. Es liegt ganz an Euch was ihr aus den fruchtbaren Tagen macht ;-))

Alternativ stelle ich dir hier die Bestimmung der fruchtbaren Tage mit einem Ovulationstest vor.

 

 

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Zykluscomputer (-> Bestimme deine fruchtbaren Tage mit einem Zykluscomputer) […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.